Info´s & Tips

für Ihr Bewerbungsfoto

Planung und Vorbereitung sind das halbe Bild!



Ich bin doch völlig unfotogen!

Eine Aussage, die ich öfter höre, als Sie glauben. Die meisten Menschen meinen, daß sie nicht gut zu fotografieren sind. Keine Sorge. Es ist meine Aufgabe von Ihnen gute und ansprechende Bilder zu machen. Dazu gehört, daß ich Sie vor der Kamera "führe" und Ihnen die Angst nehme. In der lockeren und ungezwungenen Atmosphäre meines Studios verschwindet die Angst vor der Kamera sowieso sehr schnell.
Das sind keine Zeilen eines Werbetexters. Das ist ein Versprechen. Nehmen Sie mich beim Wort!



Schlecht geschlafen? Rote Augen oder Augenringe?

Kein Problem. Ringe unter den Augen werden selbstverständlich in der Nachbearbeitung aufgehellt. Rote Augenränder werden neutralisiert und kleine Äderchen im Augenweiß entfernt. Dies ist im Preis der "Premium-Pakete" inbegriffen. Ein Beispiel finden Sie
HIER.



Hilfe - ein Pickel!

Am Morgen vor dem Shooting ist er plötzlich da. Egal! Auch der wird in der Bildbearbeitung entfernt. Bitte versuchen Sie nicht den Pickel mit Abdeckstift zu kaschieren. Die Kamera sieht ihn doch und die Retusche ist meist aufwendiger, als wenn er nicht abgedeckt ist. Diese Retuschen sind im Preis der "Premium-Pakete" inbegriffen. Ein Beispiel finden Sie
HIER.



Welches Outfit ist das Richtige?


Grundsätzlich gilt: Die Kleidung sollte zur angestrebten Position passen.

Bei Herren ist eine Krawatte in fast allen Bereichen Pflicht. Und hier können Sie ruhig Mut zur Farbe zeigen und eine farbige Krawatte wählen. Ton in Ton ist zwar fein und edel, aber fototechnisch nicht unbedingt sinnvoll. Ein kleiner Farbklecks im Bild wirkt peppiger. Besonders dann, wenn Sie eher einen hellen Hautton haben. Bringen Sie ruhig mehrere Krawatten zum Shooting mit und wir entscheiden gemeinsam, welche für Sie und Ihr Bild die Passende ist.

Frauen sollten auf zwei Dinge besonders achten: kein tiefes Dekolletee und einen nicht zu dunklen Lippenstift. Ob nur mit Bluse oder eine Bluse (Top) mit Blazer hängt von der angestrebten Position ab. Wenn Sie sich nicht sicher sind, bringen Sie mehrere Teile mit. Ich berate Sie gerne.

Vermeiden Sie Stoffe mit grober Struktur oder feinem Karo-Muster. Dies kann schnell zum Moiré - Effekt (Flimmern) führen.

Ob Bluse oder Hemd - weiß macht oftmals blass. Wenn möglich tragen Sie etwas Farbiges. Und wenn Sie sich nicht sicher sind, bringen Sie mehrere Teile zum Shooting mit und wir entscheiden gemeinsam, was für Sie das Beste ist.



Make Up oder nicht?


Viele Kollegen empfehlen bzw. verkaufen Ihnen eine Visagie zum Shooting. Dies sehe ich ganz anders und rate hiervon ab. Sie werden sich wohl kaum vor jedem Vorstellungsgespräch von einer Visagistin schminken lassen. Sie sollten möglichst natürlich wirken. Wenn Sie normalerweise kein Make Up verwenden, sollten Sie zum Shooting auch keines tragen. Sie würden sich nicht wohl fühlen. Umgekehrt gilt dies natürlich ebenso.



Glänzende Haut

Grundsätzlich mattiere ich glänzende Hautpartien vor dem Shoot mit neutralem Mattpuder - natürlich auch bei Männern. Um unnötigen Glanz zu vermeiden, verwenden Sie bitte am Morgen Ihres Termins keine fetthaltige Gesichtscreme.



Bart und Haarwuchs


Sauber rasiert vor die Kamera zu kommen sollte selbstverständlich sein.
Bartträger sollten sich am Abend vorher in Ruhe um die Bartpflege kümmern. Morgens in Hektik... kann nicht gut gehen!
Haare, die aus Nase und Ohren wachsen, sollten Sie in Ruhe entfernen, bzw kürzen.




Hoch- oder Querformat?


In vielen Internetforen und Ratgebern wird derzeit das Querformat besonders hervor gehoben. Aber: nicht für jedes Gesicht ist dies vorteilhaft. Zudem macht diese Darstellung nur Sinn, wenn der Kopf stark angeschnitten wird. Nicht jedermanns Sache und Geschmack. Zudem sind wir Portraitbilder im Hochformat von unserer Sehweise her gewohnt. Wenn Sie also ein Querformat wünschen, lassen Sie uns eine Testaufnahme zu Beginn des Shootings machen. Dann wird schnell deutlich, ob dies für Sie in Frage kommt.



Flugbegleitung & Messehostess

Die Wünsche, bzw. Vorgaben der Arbeitgeber sind hier klar definiert: Sie sollen als Bewerber/Bewerberin das Unternehmen nicht nur durch Können, sondern auch visuell charmant repräsentieren. Dementsprechend gilt für die Bewerbungsbilder "Dresscode":

Männer präsentieren sich im Anzug.
Dieser sollte frisch gereinigt, gebügelt und faltenfrei sein. Dies gilt ebenso für das Hemd. Es muss perfekt sitzen. Ein zu großer oder kleiner Kragen vermittelt, daß Sie in letzter Zeit stark zu- oder abgenommen haben. Gegebenenfalls kaufen Sie sie sich bitte ein neues Hemd. Auch Ihre Schuhe sollten einen neuen, unverbrauchten und geputzten Eindruck vermitteln. Ihre Krawatte sollte keine Knitterfalten haben. So Sie keine Routine im Binden einer Krawatte haben, helfe ich Ihnen natürlich gerne! Wenn Sie jetzt Lächeln… ich schreibe dies aus täglicher Erfahrung!

Frauen präsentieren sich im Kostüm.
Ob mit Bluse oder Top ist nicht von Belang. Wichtig ist jedoch, daß alles perfekt passt. Das Oberteil soll blickdicht und das Dekolletee nicht zu tief ausgeschnitten sein.Dies sollte selbstverständlich sein. Dazu wählen Sie Pumps, jedoch keine High Heels. Das diese sauber geputzt sind und keine Kratzer haben setzte ich voraus.
Das Make Up sollte ein normales Tages Make Up sein. Smokey Eyes und dunkler Lippenstift sind ein "No Go"!



Online Bewerbungen.

Hierfür erhalten Sie von mir eine weboptimierte JPEG-Datei mit der Sie eine einwandfreie druckfähige PDF erzeugen können. Für Ihre eigene private Website oder Netzwerke wie Xing, LinkedIn, Facebook etc. können Sie das Bild ebenfalls verwenden. Ausgeschlossen ist die kommerzielle Verwendung. Hierzu sprechen Sie mich bitte an.
Planung und Vorbereitung sind das halbe Bild!



Ich bin doch völlig unfotogen!

Eine Aussage, die ich öfter höre, als Sie glauben. Die meisten Menschen meinen, daß sie nicht gut zu fotografieren sind. Keine Sorge. Es ist meine Aufgabe von Ihnen gute und ansprechende Bilder zu machen. Dazu gehört, daß ich Sie vor der Kamera "führe" und Ihnen die Angst nehme. In der lockeren und ungezwungenen Atmosphäre meines Studios verschwindet die Angst vor der Kamera sowieso sehr schnell.
Das sind keine Zeilen eines Werbetexters. Das ist ein Versprechen. Nehmen Sie mich beim Wort!



Schlecht geschlafen? Rote Augen oder Augenringe?

Kein Problem. Ringe unter den Augen werden selbstverständlich in der Nachbearbeitung aufgehellt. Rote Augenränder werden neutralisiert und kleine Äderchen im Augenweiß entfernt. Dies ist im Preis der "Premium-Pakete" inbegriffen. Ein Beispiel finden Sie
HIER.



Hilfe - ein Pickel!

Am Morgen vor dem Shooting ist er plötzlich da. Egal! Auch der wird in der Bildbearbeitung entfernt. Bitte versuchen Sie nicht den Pickel mit Abdeckstift zu kaschieren. Die Kamera sieht ihn doch und die Retusche ist meist aufwendiger, als wenn er nicht abgedeckt ist. Diese Retuschen sind im Preis der "Premium-Pakete" inbegriffen. Ein Beispiel finden Sie
HIER.



Welches Outfit ist das Richtige?


Grundsätzlich gilt: Die Kleidung sollte zur angestrebten Position passen.

Bei Herren ist eine Krawatte in fast allen Bereichen Pflicht. Und hier können Sie ruhig Mut zur Farbe zeigen und eine farbige Krawatte wählen. Ton in Ton ist zwar fein und edel, aber fototechnisch nicht unbedingt sinnvoll. Ein kleiner Farbklecks im Bild wirkt peppiger. Besonders dann, wenn Sie eher einen hellen Hautton haben. Bringen Sie ruhig mehrere Krawatten zum Shooting mit und wir entscheiden gemeinsam, welche für Sie und Ihr Bild die Passende ist.

Frauen sollten auf zwei Dinge besonders achten: kein tiefes Dekolletee und einen nicht zu dunklen Lippenstift. Ob nur mit Bluse oder eine Bluse (Top) mit Blazer hängt von der angestrebten Position ab. Wenn Sie sich nicht sicher sind, bringen Sie mehrere Teile mit. Ich berate Sie gerne.

Vermeiden Sie Stoffe mit grober Struktur oder feinem Karo-Muster. Dies kann schnell zum Moiré - Effekt (Flimmern) führen.

Ob Bluse oder Hemd - weiß macht oftmals blass. Wenn möglich tragen Sie etwas Farbiges. Und wenn Sie sich nicht sicher sind, bringen Sie mehrere Teile zum Shooting mit und wir entscheiden gemeinsam, was für Sie das Beste ist.



Make Up oder nicht?


Viele Kollegen empfehlen bzw. verkaufen Ihnen eine Visagie zum Shooting. Dies sehe ich ganz anders und rate hiervon ab. Sie werden sich wohl kaum vor jedem Vorstellungsgespräch von einer Visagistin schminken lassen. Sie sollten möglichst natürlich wirken. Wenn Sie normalerweise kein Make Up verwenden, sollten Sie zum Shooting auch keines tragen. Sie würden sich nicht wohl fühlen. Umgekehrt gilt dies natürlich ebenso.



Glänzende Haut

Grundsätzlich mattiere ich glänzende Hautpartien vor dem Shoot mit neutralem Mattpuder - natürlich auch bei Männern. Um unnötigen Glanz zu vermeiden, verwenden Sie bitte am Morgen Ihres Termins keine fetthaltige Gesichtscreme.



Bart und Haarwuchs


Sauber rasiert vor die Kamera zu kommen sollte selbstverständlich sein.
Bartträger sollten sich am Abend vorher in Ruhe um die Bartpflege kümmern. Morgens in Hektik... kann nicht gut gehen!
Haare, die aus Nase und Ohren wachsen, sollten Sie in Ruhe entfernen, bzw kürzen.




Hoch- oder Querformat?


In vielen Internetforen und Ratgebern wird derzeit das Querformat besonders hervor gehoben. Aber: nicht für jedes Gesicht ist dies vorteilhaft. Zudem macht diese Darstellung nur Sinn, wenn der Kopf stark angeschnitten wird. Nicht jedermanns Sache und Geschmack. Zudem sind wir Portraitbilder im Hochformat von unserer Sehweise her gewohnt. Wenn Sie also ein Querformat wünschen, lassen Sie uns eine Testaufnahme zu Beginn des Shootings machen. Dann wird schnell deutlich, ob dies für Sie in Frage kommt.



Flugbegleitung & Messehostess

Die Wünsche, bzw. Vorgaben der Arbeitgeber sind hier klar definiert: Sie sollen als Bewerber/Bewerberin das Unternehmen nicht nur durch Können, sondern auch visuell charmant repräsentieren. Dementsprechend gilt für die Bewerbungsbilder "Dresscode":

Männer präsentieren sich im Anzug.
Dieser sollte frisch gereinigt, gebügelt und faltenfrei sein. Dies gilt ebenso für das Hemd. Es muss perfekt sitzen. Ein zu großer oder kleiner Kragen vermittelt, daß Sie in letzter Zeit stark zu- oder abgenommen haben. Gegebenenfalls kaufen Sie sie sich bitte ein neues Hemd. Auch Ihre Schuhe sollten einen neuen, unverbrauchten und geputzten Eindruck vermitteln. Ihre Krawatte sollte keine Knitterfalten haben. So Sie keine Routine im Binden einer Krawatte haben, helfe ich Ihnen natürlich gerne! Wenn Sie jetzt Lächeln… ich schreibe dies aus täglicher Erfahrung!

Frauen präsentieren sich im Kostüm.
Ob mit Bluse oder Top ist nicht von Belang. Wichtig ist jedoch, daß alles perfekt passt. Das Oberteil soll blickdicht und das Dekolletee nicht zu tief ausgeschnitten sein.Dies sollte selbstverständlich sein. Dazu wählen Sie Pumps, jedoch keine High Heels. Das diese sauber geputzt sind und keine Kratzer haben setzte ich voraus.
Das Make Up sollte ein normales Tages Make Up sein. Smokey Eyes und dunkler Lippenstift sind ein "No Go"!



Online Bewerbungen.

Hierfür erhalten Sie von mir eine weboptimierte JPEG-Datei mit der Sie eine einwandfreie druckfähige PDF erzeugen können. Für Ihre eigene private Website oder Netzwerke wie Xing, LinkedIn, Facebook etc. können Sie das Bild ebenfalls verwenden. Ausgeschlossen ist die kommerzielle Verwendung. Hierzu sprechen Sie mich bitte an.